Download



Voraussetzungen

Zielgruppe von Objekt-Theater sind Programmierer, die die Entwicklung objektorientierter Programme mit Java erlernen wollen. Vorausgesetzt wird, dass der Programmierer die Basissprachkonzepte von Java (Klassen, Objekte, Attribute, Methoden, Anweisungen, Variablen, Schleifen, ...) kennt. Nicht notwendig sind Kenntnisse zur Entwicklung von graphischen Oberflächen (GUIs) mit Java-AWT oder Java-Swing.

Voraussetzung zum Starten des Objekt-Theater-Simulators ist ein Java Development Kit SE (JDK) der Version 6 oder höher. Ein Java Runtime Environment SE (JRE) reicht nicht aus. Das jeweils aktuelle JDK kann über die Website http://java.sun.com/javase/downloads/index.jsp bezogen werden und muss anschließend installiert werden.

Download

Installation

Entpacken Sie die Datei objekttheater-1.0.zip. Es entsteht ein Ordner namens objekttheater-1.0 (der so genannte Objekt-Theater-Ordner), in dem sich eine Datei objekttheater.jar befindet. Durch Doppelklick auf diese Datei wird der Objekt-Theater-Simulator gestartet. Beim ersten Start sucht Objekt-Theater nach der JDK-Installation auf Ihrem Computer. Sollte diese nicht gefunden werden, werden Sie aufgefordert, den entsprechenden Pfad einzugeben. Der Pfad wird anschließend in einer Datei namens theater.properties im Objekt-Theater-Ordner gespeichert, wo er später wieder geändert werden kann, wenn Sie bspw. eine aktuellere JDK-Version auf Ihrem Rechner installieren sollten.

Erste Schritte

Lesen oder überfliegen Sie zumindest zunächst das Handbuch, um die Grundlagen von Objekt-Theater zu verstehen. Spielen Sie danach am besten zunächst einmal mit ein paar Beispielszenarien herum, die sich im Unterordner plays im Objekt-Theater-Ordner befinden.

Lizenzbedingungen:

Objekt-Theater ist Open-Source-Software. Es gelten die BSD-Lizenzbedingungen.